Ks17E Hardcorepornostar In Der Ichperspektive Fickt Ihre Schönheit In Den Arsch Homeks161 Ihr Geschlecht 240P

0 Aufrufe
0%


shhh Lindsey du? du wirst deine Schwester aufwecken?
Kathryn Pierce schimpft mit ihrer 9-jährigen Tochter, als sie das Zimmer des 13-jährigen Connor betritt. ?Entschuldigung Mama? flüsterte Lindsey, als sie langsam und leise auf Zehenspitzen zur Tür ging.
vor 10 Minuten
?Zu deiner Mutter? fragte Lindsey
?wo hast du das gehört? fragte sich Kathryn
Einige Jungs in der Schule haben darüber gesprochen, was ist das?
Kathryn überlegte einen Moment und beschloss, sofort aufzutauchen.
Wenn ein Typ ein Mädchen sieht, das er mag, und sieht, wie sein Penis größer und härter wird, dann ist er bereit, ein Baby mit ihr zu bekommen, ist das ein Fehler?
Lindsey war für einen Moment fassungslos und dann ?alle Männer knochig?
?Knochen, aber ja, alle Männer verstehen sie? Kathryn versuchte, nicht zu kichern.
?Sogar Connor??? fragte Lindsey mit großen Augen.
Ich bin mir sicher? Als sie das sagte, begann Kathryn etwas in ihrem Magen zu spüren. Ihr Mann verließ sie, als Lindsey 4 Jahre alt war, und seitdem hatte sie keinen Mann mehr in ihrem Leben.
?KANN ICH SEHEN?? Lindsey hätte fast aufgeschrien und ihre Mutter aus der Trance gerissen.
Lindsey beruhig dich? Dein Bruder schläft. Hat er einen langen Tag beim Fußballtraining gehabt?
Dazu kam das Bild seines Sohnes, der ein Fußballtrikot trägt, Schweiß von seinem braunen Haar auf Ohrhöhe tropft, glänzend gebräunte Beine und Arme, sein Hemd klebt an seiner dünnen, aber sehr markanten Brust und seinem Oberkörper. Sie fühlte sich dort nass und warf es schnell beiseite und sagte, dass sie seit sehr langer Zeit keinen Sex mehr hatte.
?Bitte Mama?? Lindsey plädierte offiziell: Ich will es nur bald sehen
Kathryn hätte nein sagen und die kleine Lindsey ins Bett schicken sollen, aber so sehr sie auch versuchte, sich selbst zu überreden, sie wollte sehen, was unter der Fußballhose ihres Sohnes war.
Okay, aber es scheint, wir müssen schnell und absolut leise sein?
Ja Mama? Lindsey sagte, als sie in das Schlafzimmer ihres Bruders rannte:
In Connors Zimmer
Einmal drinnen, brauchte Kathryn einen Moment, bis sich ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten. Als sie endlich ankamen, musste sie den Atem anhalten, als sie ihren kostbaren kleinen Sohn auf dem Rücken liegen sah, mit den Händen auf dem Kopf und dem dünnen Laken, das von seinen Knien bis unter seinen Bauchnabel bedeckt war. Er bewunderte seine Brust, seine sich entwickelnden Bauchmuskeln und muskulösen Arme. Mutter und Tochter erstarrten einen Schritt vom Bett entfernt und wussten nicht, was sie als nächstes tun sollten. Sie sahen sich an. Kathryn tat ihr Bestes, um ihre Aufregung zu verbergen und sagte sich, es sei nur die Erziehung ihrer Tochter. Sagte, es sei für. Lindsey leistete einen schlechten Job darin, Kichern zu unterdrücken. Beide zitterten sichtlich.
?Mama, zieh das Laken zurück und lass uns sehen? flüsterte Lindsey zu nervös, um sich zu bewegen.
Kathryn schluckte, holte tief Luft und ging zum Bett ihres Sohnes.
Connor tat sein Bestes, um so still wie möglich zu bleiben. Er erwachte durch das Knarren der Tür und Geflüster darüber, wer nur seine Mutter und seine jüngere Schwester sein könnten. Connors erste Reaktion war, sie anzuschreien, sie sollten herauskommen, aber er zog es vor, die Augen zu schließen und abzuwarten, warum sie in seinem Zimmer waren. Er wusste, dass sich einer von ihnen seinem Bett näherte, und er wagte nicht, nachzusehen, um welches es sich handelte. Dann spürte sie, wie ihre Fingerspitzen sanft über ihre glatte Brust strichen, ein elektrischer Strom durch ihren jugendlichen Körper floss. Connor hatte viele ?Freundinnen? Er war ein sehr hübscher Junge, aber keiner von ihnen hatte seinen nackten Körper jemals so berührt.
Kathryn wurde noch mutiger, als Connor sich nicht bewegte. Er legte seine ganze Handfläche auf seinen Körper und fühlte die jugendlichen Muskeln seines Sohnes. Sie konnte sich nicht mehr selbst belügen, es war nicht wegen ihrer Tochter. Kathryn wollte den schönen jungen Körper ihres Sohnes. Lindsey sah ihre wartende Schwester mit wachsender Erregung an, die sie noch nicht ganz verstand. Sie wusste nur, dass sie es liebte, den nackten Körper ihres Bruders zu betrachten und mehr sehen wollte. Sie bestand darauf, dass ihre Mutter weitermachte.
Connor spürte, wie sich die Hand nach unten bewegte, jetzt, wo er dachte, seine Mutter würde ihn berühren, war seine Hand zu groß, um seine kleine Schwester zu sein. Es fühlte sich so gut auf ihrer glatten nackten Haut an, als die Hand von ihren Bauchmuskeln und ihrem Oberkörper zu ihrem Mittelteil hinabstieg. Er war auch nervös, weil noch nie ein Mädchen seinen Penis in seiner jetzigen Form gesehen hatte. Er stand schnell auf und hoffte törichterweise, dass seine Mutter und seine süße Schwester es nicht bemerken würden.
Lindseys Augen weiteten sich, ihr Mund klappte auf, als sie die Beule unter dem Laken gähnen und wachsen sah. Er konnte nicht glauben, was er sah. Auch Kathryn war überrascht, sie hatte ihren Sohn schon oft nackt aufwachsen sehen, aber noch nie so. Er verwandelte sich wirklich in einen wunderschönen jungen Mann, der jedem Mädchen oder jeder Frau gefallen würde. Er wusste, dass solche Gedanken falsch waren, aber als er seinen süßen, unschuldigen jungen Mann ansah, konnte er nicht anders, als sich vor Lust überwältigt zu fühlen.
Connor spürte, wie das Laken angehoben und heruntergezogen wurde. Normalerweise schlief er völlig nackt, diese Nacht war keine Ausnahme. Sie hörte zwei gedämpfte Atemzüge vor Vergnügen, als sich das Laken auf ihre glatten, cremigen Schenkel legte. Er lag mit der gleichen Aufregung da wie seine Schwester und seine Mutter und fragte sich, was als nächstes passieren würde.
Ohne nachzudenken, legte Kathryn ihren Finger unter Connors sechs Zoll großen, beschnittenen Penis. Ihre Katze, jetzt durchnässt, musste zu Atem kommen.
?Mutti, was machst du???
Lindsey war schockiert zu hören, dass ihre Mutter tatsächlich das große Ding zwischen ihren Beinen berühren würde. Aber auch sehr neugierig.
Lindsey, Schatz, Männer mögen es, so berührt zu werden. herangehen und ausprobieren?
Lindsey war sich nicht sicher, aber im Vertrauen auf ihre Mutter ging sie schnell ins Bett und ging auf die Knie, um die Männlichkeit ihres Bruders genauer zu untersuchen.
?das ist zu groß? schrie Lindsey leise.
Wird es wachsen, wenn es wächst? Kathryn erklärte (zu Connors Zufriedenheit)
?Wow kann ich das anfassen? fragte Lindsey.
?ja, aber sei sehr freundlich? warnte seine Mutter.
Kathryn zog widerwillig ihre Hand zurück, während Lindsey sie durch ihre eigene kleine Hand ersetzte. Er nahm den Schaft seines Bruders und streichelte ihn, ohne zu wissen, wie gut er sich dabei fühlte.
?mama sie?lächelnd? Lindsey war begeistert, aber sie schaffte es, ihre Stimme zu senken.
Ja, du gibst ihm ein gutes Gefühl. Willst du sehen, wie du deinen Bruder dazu bringen kannst, sich besser zu fühlen?
Lindsey nickte schnell. Weder Connor noch Lindsey waren darauf vorbereitet, was Kathryn als nächstes tun würde.
Connor musste sich zwingen, nicht nachzugeben, als er spürte, wie Lindseys weiche kleine Hand sanft seinen Schwanz drückte und mit ihm spielte. Als sie hörte, wie ihre Mutter etwas darüber sagte, dass sie sich besser fühlen sollte, konnte sie sich nicht vorstellen, wie das möglich war. Dann spürte der junge Rock, wie sein harter Schwanz angehoben wurde und plötzlich fühlte er ein warmes, nasses Gefühl, das Lustschübe durch seinen sexy jungen Körper schickte. Er konnte es nicht mehr ertragen und stieß ein leises Stöhnen aus. Als sie ihre Augen leicht öffnete, sah sie den Kopf ihrer Mutter an ihrer Angelschnur auf und ab hüpfen. Ihre Schwester sah ungläubig zu. Er hatte noch nie etwas so Unglaubliches gefühlt. Die Dinge, die seine eigene Mutter ihm angetan hatte, gaben ihm das Gefühl, vor Lust zu explodieren. Seine Zunge tanzte über den dickfleischigen jungen Schwanz. Als sie sich dem Orgasmus näherte, streckte sie ihre Hand aus und legte eine Hand auf den Kopf ihrer Mutter und die andere auf den kleinen Oberschenkel ihrer Schwester. Lindsey schrie, war aber zu verängstigt, um sich zu bewegen. Er konnte nur zusehen, wie Connor anfing zu wackeln. Seine Fingerspitzen bohren sich in Lindseys Bein, was sie zum Bellen bringt. Connor stöhnte laut, als er über seinen ersten Orgasmus wusch, der von einer anderen Person verursacht wurde, und heißes Teenie-Sperma tief in die Kehle seiner Mutter schüttete.
Kathryn schluckte jeden Tropfen des Samens ihres Sohnes, lutschte und leckte daran, um sicherzustellen, dass sie alles bekam. Connor ließ seine Schwester und Mutter los und ging erschöpft zurück ins Bett. Kathryn stand auf, gab ihrem Sohn einen Gute-Nacht-Kuss und wandte sich dann an Lindsey und sagte:
Es ist Schlafenszeit, dein Bruder braucht eine Pause.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 17, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert