Doodle Kranker Patient Fickte Eine Krankenschwester Bis Zu Ihrem Limit Doodle

0 Aufrufe
0%


bin ich single? fast ein Jahr. Es begann, als mein Freund und ich uns endgültig trennten, und um den emotionalen Aufruhr der bitteren Trennung zu überwinden, vertiefte ich mich in meine Arbeit und verbrachte mehr Zeit damit, eine alleinerziehende Mutter meines fünfjährigen Sohnes zu sein. Dann verwandelten sich meine Tage langsam in eine kalte Routine: Papierkram in der Nacht, häufige Meetings während des Tages, um meinen Sohn zur und von der Schule zu bringen, nächtliche Streitereien mit meinen Geschäftspartnern und nachts die Rückkehr zu meinem Papierkram. Ich finde auch Zeit zu kochen, meine Einkäufe zu erledigen und den Haushalt zu erledigen. Deshalb habe ich aufgehört, Typen zu unterhalten, die mich um ein Date gebeten haben, und ich lasse mich auch nicht von meinen Freunden mit irgendjemandem verkuppeln. Ich habe auch die Party- und Barszene verlassen; Das einzige Mal, dass meine Füße die Bar erreichen, ist, wenn meine Kunden darauf bestehen, dass unsere Meetings bei ein paar Drinks abgehalten werden.
Aber ein Jahr ist ein Jahr. Natürlich weist mein Körper schon auf die Aufmerksamkeit hin, die ich ihm rücksichtslos entzogen habe. Manchmal, mitten in der Arbeit, wird das ?Juckreiz? Es kommt, aber ich versuche nur, nicht daran zu denken. Mein Druck und meine körperliche Erschöpfung, das große ?Juckreiz? Und als ich endlich auf meinem Bett liege, gibt es für mich nur eins: schlafen.
Das änderte sich nach der Karwoche. Ein einwöchiger Urlaub für alle war ein unwillkommener Urlaub für mich. Obwohl ich arbeiten wollte, sind alle schon an den Strand gegangen, sind für Touren in ihre Flugzeuge gesprungen, oder vielleicht haben sich einige in einer Einsiedelei eingeschlossen und versucht, sich selbst zu finden.
Was mich betrifft, ich habe endlich akzeptiert, dass nicht jeder mein Treffpunkt ist, und ich habe beschlossen, diesen Urlaub zu nehmen. Aber da es zu spät war, etwas außerhalb der Stadt zu planen oder zu buchen, blieb ich zu Hause und verbrachte viel Zeit mit meiner Familie.
Ich habe einige überfällige Arbeiten fertiggestellt und per E-Mail verschickt und mich mit einem Filmmarathon mit Videos belohnt, die ich mehrmals gekauft und immer noch nicht gesehen habe. Kabelfernsehen wurde ständig von meinem Sohn in das Cartoon-Netzwerk gehackt, und ich konnte es wahrscheinlich nicht von ihm abspielen, also begnügte ich mich damit, im Internet zu surfen und Musik herunterzuladen.
Dann aus irgendeinem Grund, während ich ?googelte? Ich habe ein Wort in die Suchmaschine eingegeben: Porno.
Plötzlich füllten Tausende von Pornoseiten meinen Bildschirm und ich begann zu suchen.
Meine Eltern waren streng katholisch, und meinen Geschwistern und mir wurde beigebracht, niemals etwas Dummes zu tun, besonders während der Karwoche. Bisher hat das Problem, eine alleinerziehende Mutter zu sein, meiner Meinung nach nicht die vollständige Vergebung meiner Eltern verdient. Sie lieben Josh einfach so sehr, dass ich in gewisser Weise weiß, dass mir vergeben wurde. Und in diesem Sinne hörte ich sofort mit dem Surfen auf, weil ich mich schuldig pervers fühlte.
Also scannte ich meine Dateien weiter auf der Suche nach einem unvollendeten Job, aber ich fühle mich so chaotisch. Irgendwo da unten spüre ich langsam ein konstantes Pochen, das ich nicht ignorieren kann.
Juckreiz? ist es zurück? und mit starker Rache.
Ich hatte eine ziemlich große Klitoris, die sehr berührungsempfindlich war. Und bei meiner vorherigen Begegnung mit den obszönen Fotos, die ich mir angesehen habe, fühlte ich, wie sich meine Klitoris verhärtete und stark pochte, die Empfindungen ließen mich winden, wo ich bereits vor meinem Computer sitze.
Was ist los, dachte ich. Ich murmelte plötzlich etwas, ein bisschen wie ein kurzes, informelles Gebet: Ich weiß, es ist deine Woche und ich sollte das nicht tun, aber ich bin nur ein Mensch. Verzeihung? Und wissen Sie? Es ist lange her, seit ich ein braves Mädchen war?
Meine eigentliche Absicht war nicht zu beten. Vielleicht sollte es die Schuld meiner katholischen Erziehung lindern. Es mag seltsam klingen, aber erst nach meinem Gemurmel fand ich den Mut und den Mut, durch die Pornoseiten zu scrollen, die ich zuvor zu vermeiden versucht hatte.
Visuals begeistern mich nicht so leicht. Ich kann obszön aussehen und mir ein volles Triple X ansehen, ohne mich geil zu fühlen. Ich bin eine Person, die möchte, dass die Vorstellungskraft die inneren Sinne beherrscht. Und damit beschloss ich, nach etwas Erotik im Internet zu surfen.
Bingo Schließlich fand ich eine wirklich heiße Geschichte von ihrem Aussehen; Lust auf meine Fantasie und genug, um mehr Blut in meine pochende Klitoris zu pumpen.
Das erotische Stück, auf das ich stieß, war ein heißer Trick. Es war gut geschrieben und die Grammatik war gut. Es war nicht zu lang und auch nicht kurz. Wer auch immer das geschrieben hat, könnte ein legitimer Autor sein, dachte ich. Es war definitiv nicht obszön. Es hat eine gute Handlung und ein paar Charaktere. War es direkt und sehr, sehr sinnlich?
Ich hatte ursprünglich geplant, den gesamten Text zu überprüfen, aber als ich weiterlas, war ich eingetaucht und schließlich vollständig eingetaucht.
Fast auf halbem Weg war mein Höschen bereits von den Liebessäften durchnässt, die in mein sich öffnendes und schließendes Liebesloch sickerten. Ich erinnere Sie daran, dass dies lange und unterdrückte Wasser der Liebe sind, und dieses Mal ist es bereits übergelaufen. Meine rosa Brustwarzen haben sich bereits verdunkelt und sich in Zwillingsspitzen entbehrungsreicher Lust verwandelt. Ich bin sehr hungrig und nur eine Sache könnte das Pochen in verschiedenen Teilen meines Körpers beruhigen; indem Sie sie berühren.
Und so, habe ich weitergelesen? Jetzt ist meine rechte Hand in meiner offenen Hose, Finger streichen über mein dünnes rotes Spitzenhöschen, ihr sanfter Druck reibt an meiner prall gefüllten Faust, spürt die leichte Grobheit des Körpers sowie das starke Zittern, das sich in meinem Körper ausbreitet. Die Spitze auf der seidigen Klitorisoberfläche war mehr als genug, um mich verrückt zu machen. Er griff mit meiner linken Hand nach meiner linken Brust und drückte sie, knetete leicht den dünnen Baumwollstoff meines Tanktops und meines roten Bügel-BHs auf meiner Haut.
Als ich weiter las, begann ich, meine Klitoris zu reiben und versuchte, den Rhythmus zu finden, der mich noch mehr erregte. Eine weitere Gehirnerschütterung übernahm meinen Körper, und es war so erstaunlich Ich habe mich schon lange nicht mehr so ​​gefühlt und jede Berührung war aufregend Ich zog mein Tanktop aus, zog meinen BH aus und ließ sie auf den Boden fallen. Meine linke Hand ging nach unten, um ihm zu helfen, meine Pedalhose mit meiner anderen Hand zu werfen. Ich ließ mein Höschen an. Dann packte meine linke Hand die Vorderseite meines Höschens und streckte sich, streckte auch meinen Schambereich, kniff in meine verstopfte Klitoris, machte sie größer und härter, und sie sprang fast heraus und drückte auf den Stoff. Lösen, festziehen? lösen, festziehen? Die Spitze, die an meiner Klitoris rieb, ließ mich fast die Kontrolle über mich verlieren Das Pochen war so stark, dass ich hastig mein Höschen zur Seite schob und meinen Kitzler losließ und der Rest meiner Fotze der Welt ausgesetzt war?
Meine Augen waren auf die Erotik fixiert, während meine Hände und Finger wunderbare Dinge mit meinem Körper anstellten. Meine Hände massierten meine Zwillingskugeln, brachten sie zusammen und zerdrückten sie ein wenig. Meine Finger umrissen meinen Warzenhof und klopften wiederholt auf die zwei süßen Brustwarzen, kniffen sie leicht zusammen. Und jetzt sind sie härter geworden, ich atme jetzt schwer.
Meine rechte Hand ging zurück zu meiner kürzlich verlassenen Klitoris und kreiste das sehr empfindliche S-L-O-W-L-Y um sie herum, darüber, zur einen Seite und dann zur anderen? Ich lese weiter und stelle mir vor, dass ich das Mädchen in der Geschichte bin, während sein Partner seinen Kopf in die Hotbox senkt und auf ihn wartet, während er anfängt, sie zu lecken und das Mädchen zu saugen?
Jetzt beugen sich meine Beine, Füße und Zehen unwillkürlich, meine großen, weißen, runden Hüften heben und senken sich in meinen Drehstuhl.
Der Mann in der Geschichte ist bereits dabei, ihre Brüste zu küssen, zu lecken und zu lutschen und sich vor Ekstase zu winden. Meine Augen schlossen sich für eine Weile, um den Gedanken auszukosten. Eine Hand geht nach oben, um meine Brüste wieder zu streicheln, drückt die beiden Brüste nacheinander, eine Hand reibt immer noch mein enges Brötchen.
Ich lutschte an meinen Fingern und spuckte an meinen gehärteten Brüsten und härtete sie noch mehr, als die kühle Brise aus der Klimaanlage das Gefühl nur verstärkte. Als ich mir vorstellte, wie der heiße Mund des Mannes meine Brust forderte, wie er es bei seinem Partner in der Geschichte tat, legte ich meine warme Handfläche über die gesamte Brust und wärmte die Titte noch einmal.
Ich zwinge mich, die Augen zu öffnen und mehr zu lesen, und lenke meine Aufmerksamkeit wieder auf die sehr heiße, undichte Muschi.
Der Typ küsst das Mädchen bereits leidenschaftlich auf den Mund und hinterlässt Küsse auf ihren Augen, ihrer Nase und ihren Wangen, und während er spielerisch seine Zunge hineinsteckt, lässt sich das Mädchen noch mehr winden. Dann leckte und küsste er den Rest ihres Körpers; Hals, Schultern, Arme, Hände und wieder zu ihren Brüsten, ihrem Bauch, ihrem Bauchnabel mit einem süßen Piercing, während ihre Hände überall sind und sie streicheln?
Ihre Hände als Tassen küssten weiterhin die Innenseite ihrer Hüften und Knie und sie hob ihren Arsch, um ihren Mund erneut zu ficken.
?Scheisse?
Meine perverse Vorstellungskraft und was auch immer meine Hände und Finger meinem Körper antun, mein Körper spielt verrückt. Bisher habe ich meinen rechten Fuß auf den Stuhl neben mir gestellt und mein linkes Bein angehoben und auf dem Tisch direkt neben dem Computermonitor ausgestreckt, und in dieser Position bin ich, wie Sie sich vorstellen können, bereits ausgestreckt – Adler.
Meine Faust ist schon sehr geschwollen und überempfindlich, und meine Reibung ist schon verrückt und schnell. Mein Körper zittert jetzt ständig und meine Beine, Füße und Zehen verdrehen sich wie verrückt.
Der Mann beginnt nun, seinen neun Zoll langen Schwanz in den Mund ihrer heißen Box zu drücken und schiebt ihn auf und ab, wobei er den großen Pilzkopf in ihre pochende Klitoris stößt.
Zwei Finger in mein Liebesloch, rein und raus, rein und raus, meinen eigenen Liebessaft in meinen Kitzler tauchen und während ich mich weiter fingere, eher wie ein liebeshungriges Knurren, kam ein tiefes Stöhnen wie aus meiner eigenen Kehle es gab kein morgen.
Der Mann begann, seinen großen Penis immer schneller in die Vagina des Mädchens zu rammen. Er zieht es ganz heraus und schiebt es 25 cm in ihre Fotze, was die Mädchen dazu bringt, ihre Nägel an seinen Armen zu reiben, an denen er sich festklammert, um sich zu stützen.
Jetzt drei Finger drin, rieb seine andere Hand kräftig meinen Kitzler, als meine Beinmuskeln anfingen, sich von den Drehungen zu verkrampfen. Mein rechter Fuß traf versehentlich mein Handy auf dem Stuhl, auf dem es saß, und es fiel und löste sich von der Kristallhülle.
Meine Armmuskeln sind jetzt fast erschöpft und angestrengt, und muss ich noch den schnellen Rhythmus des Drückens und Reibens meiner Finger beibehalten? Ich bin so nahe
Der Typ pumpt wie verrückt, seine Augen funkeln vor Wahnsinn und Verlangen, als er in das lüsterne Gesicht des Mädchens starrt?
Mein Bauch zieht sich zusammen, meine Beine schwingen in verschiedene Richtungen, mein Körper zittert heftig, während ich schneller reibe, während der Schmerz mein rechtes Schulterblatt trifft?
damals?
Sie schrien.
Und ich schrie?
?Artikel Oh… AH?
Endlich habe ich die Creme gemacht.
Meine Finger in meiner Vagina sprudelten vor Sperma und ich konnte immer noch fühlen, wie es pulsierte und in den Schaum meines Drehsitzes sickerte. Das Zittern kam immer noch als Nachbeben des überwältigenden Orgasmus. Trotz der kalten Klimaanlage glänzte mein Körper mit einer dünnen Schweißschicht. Ich konnte mich nicht bewegen, meine Muskeln schmerzten so sehr, aber ich fühlte mich innerlich so großartig, dass mein Körper still lag, während ich meine Augen schloss und darauf wartete, dass die Empfindungen langsam nachließen.
Als ich mich schließlich erholte und meine Sinne zurückkehrten, bemerkte ich eine leichte Veränderung in der Atmosphäre in meinem Zimmer.
Mein Ex-Freund stand da an der Tür mit einem Strauß weißer Rosen in der Hand, sein Gesicht war gerötet und sein Kinn hing herunter, und er sah mich in voller Sicht: nackt, geschwollen, nackt mit einem Höschen, das nichts verbarg. durchnässte Muschi, noch ein paar Finger dran, Brüste hoch und runter und die Beine werden wie eine Schwangere in einem Schwangerschaftsbügel positioniert.
Ich weiß nicht, wie lange wir so gefroren haben, aber es kam mir wie eine Ewigkeit vor. Dann ziehe ich hastig meinen Frottee-Bademantel an, der von der Stuhllehne hängt.
Er sagte, er wolle sich versöhnen. Es ärgerte ihn, dass er ohne anzuklopfen hereingeplatzt war, aber er hörte etwas. Er dachte, ich würde schlafen und einen schlimmen Albtraum haben. Meine Haushaltshilfe sagte mir, dass ich in meinem Zimmer arbeite und weitermachen solle.
Ihr müsst alle herausfinden, was als nächstes passiert ist?

Hinzufügt von:
Datum: November 11, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert