Die Größte Muschi Der Welt Auf Einem Goliath-Dildo In Verdammte Eier Stoßen

0 Aufrufe
0%


Ich war 12 Jahre alt. Es war ein Tag, an dem ich nicht zur Schule ging, weil ich krank war. Meine Mutter kümmerte sich früher um die kleine 4-jährige Alison, da ihre Mutter tagsüber arbeitete.
Alison war eines der süßesten, entzückendsten kleinen Mädchen, die ich je gesehen habe. Sandfarbenes Haar, unglaublich blasse Haut, wunderschöner kleiner Körper, butterschmelzendes Lächeln, ozeanblaue Augen. Zu diesem besonderen Anlass trug Alison ein kleines rosa T-Shirt, einen Denhan-Overall und kleine weiße Sandalen.
Als ich aufwachte, fühlte ich mich nicht sehr gut und beschloss, mit der Erlaubnis meiner Mutter nicht zur Schule zu gehen. Ich war in meinem ersten Jahr auf der High School.
Alisons Mutter brachte sie um 7:30 Uhr ab, wie sie es jeden Morgen unter der Woche tat. Heute Morgen fühlte ich mich wie jedes Mal, wenn er zu uns nach Hause kam, steif, als er zu unserem Haus gebracht und zum Abschied geküsst wurde. Er hatte sich immer gefreut, mich zu sehen, und mein Bauchgefühl sagte mir, dass wir heute etwas Spaß haben würden. Sieht so aus, als hätten wir es auf jeden Fall getan.
Meine Mutter kam gegen 10:00 Uhr morgens zu mir und sagte mir, ob es angemessen wäre, wenn ich mich um Al kümmern würde, als sie sah, dass sie Einkäufe hatte und ich an diesem Tag zu Hause war. Ich kann sagen, dass ich keine Angst habe zu sagen, dass ich es tun werde. Eigentlich war ich ein wenig besorgt, dass ich vielleicht etwas zu enthusiastisch geklungen habe.
Als meine Mutter ging, sagte ich zu Alison, dass ich in die Garage gehen würde, um an meinem Fahrrad zu arbeiten, und fragte, ob sie mitkommen wolle. Er sagte ja, also nahm ich seine Hand und wir gingen nach unten. Ich ging zur Arbeit und der kleine Al half mir, aber als er da war und niemand sonst in der Nähe war, wurde mir klar, wie sehr ich ihn nackt sehen wollte. Wie ich ihren cremig glatten Körper spüren wollte. Wie sehr sehnte ich mich danach, ihre haarlosen Lippen zu sehen und zu spüren, wie es war, sie zu berühren, innerlich und äußerlich. Um zu sehen, was er tun würde, wenn ich ihm das alles antue. Ich war noch nie mit einem Mädchen zusammen gewesen, also erregte mich dieser Gedanke unglaublich. Aber wie mache ich das?
Hier, kann ich sehen, wie du ohne Kleidung aussiehst? Ich fragte. Zu meiner Überraschung sagte er wirklich ja. Ich sagte ihm, er könne mich nackt sehen, wenn er wollte. Sagte ok. Also stoppte ich alle Arbeiten an meinem Fahrrad, schloss das Garagentor, schaltete das Licht ein und fing an, mich vor den kleinen Al zu knien. Ich zitterte, weil ich so nervös, aber unglaublich aufgeregt war. Es war alles meins, und er stand eigentlich nur da und wartete darauf, dass ich ihm seine Kleider auszog. Ich rutschte zuerst die kleinen Overall-Schultergurte herunter. Dann zog ich sanft an seiner Hose und sein Overall rutschte herunter. Ich sagte ihr, sie solle aus dem Weg gehen, und sie stand da in ihrem rosa und grauen Höschen, einem kleinen schwarz-weißen Kätzchen vor ihr und weißen Sandalen. Ich hatte noch nie die Gefühle erlebt, die ich jetzt erlebe. Ich hatte überall Schmerzen. Mein Herz schlug millionenfach in der Minute, da war ich mir sicher. Tatsächlich war mir so schwindelig, dass ich dachte, ich würde ohnmächtig werden. …und mein Penis fühlte sich an, als würde er explodieren. Nie in 12 Jahren habe ich das Gefühl gehabt, dass es sich so groß anfühlt.
Macht es dir etwas aus, wenn ich deine Hose jetzt ausziehe? fragte ich ihn. Er sagte ok. Gott, das wollte ich gerade tun und es machte ihm nichts aus seine Knie und landete auf seinen Füßen. Ich zog ihn von seinen Füßen und hier war der erstaunlichste Ort, den ich je gesehen habe. Sandiges Haar, blaue Augen, kleine rosa Brustwarzen, ihre Brust war völlig flach, sie hatte eine süße kleine, jungenhafte Beule Ihr Bauch mit dem süßesten kleinen Loch für ihren Bauchnabel, ich denke, das müssen die perfekt geformten Schamlippen aller Zeiten sein, wo man wirklich ihren kleinen Kitzler sehen kann, der immer noch weiß ist. Schöne kleine Beine, die zu süßen kleinen Füßen führen, die Sandalen tragen. Ich war absolut fasziniert und geil wie die Hölle. Gott Ich wollte es. Ich wollte es immer.
Ich beugte mich zu ihm, legte beide Hände auf beide Seiten seines Gesichts und zog ihn sanft zu mir. Ich legte meine Lippen auf seine und gab ihm einen Kuss, von dem ich nicht einmal wusste, dass er in mir war. Ich öffnete seine Lippen mit meiner Zunge und untersuchte das Innere seines Mundes, schmeckte seine kleine 4-jährige Spucke und trank sie, als ich ging. Unglaublicherweise tat er dasselbe und begann meinen Mund mit seiner Zunge zu erkunden.
Dann legte ich meine Hände auf beide Seiten ihrer Brust und begann, sie mit meinen Daumen um und über ihre Brustwarzen zu rollen. An diesem Punkt fing ich an, die Schüttelfrost zu spüren. Ich versichere Ihnen, dass ich vor Aufregung zehnfach gezittert habe. Ich konnte spüren, wie sich ihre Brustwarzen durch meine Berührung und Manipulation verhärteten.
Ich ließ meine Lippen auf ihren Bauch gleiten und fing an, ihren kleinen Bauchnabel zu lecken und zu küssen. Er begann sich zu winden und ein leises Glucksen brach aus. Ich fragte ihn, ob er wollte, dass ich aufhöre. Er sagte mir, ich müsste das nicht. Ich auch nicht.
Ich streckte meine rechte Hand aus und spreizte ihre Beine, sodass ich Alisons Po spüren konnte. Ihre kleinen Lippen und was drin ist. Ich würde etwas berühren, das noch niemand berührt hatte. Nun, jedenfalls nicht im Sinne dieser Absichten. Ich legte meine rechte Hand auf ihre Genitalien und spürte zum ersten Mal, wie sich ein Mädchen fühlt. Der flauschige kleine Raum war unglaublich glatt und warm. Es fühlte sich genauso an wie die Haut auf meinem eigenen Penis, dachte ich. Ich wollte wirklich mehr im Inneren erkunden. Mit gebundenem rechten Zeigefinger fuhr ich fort, ihre kleinen Katzenlippen langsam zu öffnen, und sie war zu meinem Erstaunen sofort durchnässt. Es sah aus, als wäre es mit Fahrradkettenöl geschmiert worden. Damit hätte ich fast verloren. Ich weiß nicht, wie ich es geschafft habe, meine Hose nicht einzucremen. Ich fühlte alles mit meinem Zeigefinger. Sie schüttelte ihre kleine Klitoris um ihre Vagina herum und fühlte das Innere ihrer Vagina. Er konnte nicht mehr alleine aufstehen. Er lehnte an mir, sein kleiner Kopf ruhte auf meiner rechten Schulter. Er machte kleine jammernde Geräusche, während ich weiter seine intimsten Teile von ihm erkundete.
Jetzt musste ich es probieren. Ich lege ihn mit dem Rücken auf den alten Teppich auf dem Boden, damit aus dem Beton kein Motoröl austritt. Dann lege ich mich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden zwischen ihren ausgestreckten Beinen und beginne, meine Zunge in ihre unglaublich eingeölte Fotze zu führen. Ich leckte und saugte nacheinander an ihrem Kitzler und in ihrer Vagina. Als ich leckte und saugte, wurde sein Wimmern lauter, schneller und schriller. Ich konnte nicht glauben, wie gut es roch und wie toll es schmeckte. Unglaublich süß. Gott, war das aufregend. … und je aufgeregter ich wurde, desto aufgeregter wurde sie, ich leckte und saugte weiter an ihrer Vagina und ihrem Kitzler, bis schließlich das Wimmern aufhörte, ihr ganzer Körper sich versteifte und sie plötzlich anfing, heftig zu zittern. Dies dauerte ungefähr 30 Sekunden, während sie weiter leckte und saugte. Während ich vorher dachte, es wäre gut eingeölt, wird jetzt alles in meinen wartenden Mund gegossen. Sehr süß.
Natürlich danach. Ich hatte jetzt unglaubliche eigene Bedürfnisse.
FÜR MEHR>>>
[i] ich

Hinzufügt von:
Datum: November 15, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert