Brüste Schulmädchen Zeigt Titten Und Masturbiert

0 Aufrufe
0%


Mein Name ist Brian, ich bin 17 Jahre alt, 1,80 Meter groß, habe einen wohlgeformten Körper, gut gebaut aber nicht dick. Wie auch immer, diese Geschichte handelt von Taylor, der Freundin meiner kleinen Schwester. Taylor ist 12 Jahre alt, hat lange brünette Haare, ist 4-7 Jahre alt, hat einen perfekt straffen kleinen Körper und einen tollen kleinen Hintern. Obwohl sie nur ein A-Cup trägt, beginnt ihre kleine Brust, die sie stolz in ihren tief ausgeschnittenen Oberteilen zur Schau stellt, gerade erst zu knospen.
Die Geschichte beginnt damit, dass Taylor die Nacht mit meiner Schwester Megan verbringt. Ich war schon eine Weile von Taylor fasziniert und war aufgeregt zu wissen, dass sie kommen würde. Er kam mit seinen Sachen an und sie gingen in den Raum über der Garage, um eine Nacht voller Mädchen zu beginnen. Ich verbrachte den Beginn der Nacht damit, darüber nachzudenken, wie ich in dieser Nacht in ihrer Nähe sein könnte. Gegen 22 Uhr ging meine Familie schließlich ins Bett und es war Zeit, zur Arbeit zu gehen. Ich schnappte mir meine Digitalkamera und ging in den Raum, um meinen Plan auszuführen. Ich fragte sie, ob sie Lust hätten, ein Modellierspiel zu spielen, was beide gerne zustimmten. Ich sagte ihnen, sie sollten nach unten kommen, weil ich eine Umkleidekabine für sie herrichten würde. Ich habe zwei Umkleideräume um den Raum herum mit zufälligen Gegenständen gebaut. Sicher, sie sahen beschissen aus, aber das war mir egal, ich brauchte nur etwas für meinen Plan. Dann kam ich zum zweiten Teil meines Plans, versteckte meine Digitalkamera, um auf Taylors Umkleidekabine zu fokussieren, schaltete sie dann in den Videomodus und schaltete sie ein. Ich rief die Mädchen an und sagte jedem von ihnen, wo ihre Umkleidekabinen waren. Dann ging ich nach unten, um zu sehen, wie gut mein Plan funktionieren würde. Ich wartete unten für eine gefühlte Ewigkeit (was mir nur wie 2 Minuten vorkam). Ich wurde immer nervöser, dass er die Kamera gefunden hatte, und jetzt war ich am Arsch und würde eine Menge Ärger bekommen. Schließlich änderte sich alles und sie waren bereit für mich zu fotografieren. Ich sagte ihnen, sie sollten unten warten, weil ich sehr schnell etwas erledigen musste. Ich rannte nach oben und schnappte mir die Kamera, um zu sehen, wie gut es geworden ist. Ich kehrte in den Überprüfungsmodus zurück und holte tief Luft, als ich die Wiedergabetaste drückte.
Ich sehe mich, wie ich die Mädchen nach oben rufe, ihnen die Umkleidekabinen zeige und dann die Treppe hinuntergehe. Sobald sich die Tür geschlossen hatte, nachdem ich das Zimmer verlassen hatte, begann er sich auszuziehen. Das Video ist besser geworden als ich dachte. Er starrt ständig in die Kamera, als wüsste er, dass er nicht da ist, obwohl ich weiß, dass er nicht da ist. Zuerst zieht sie ihre Hose aus und trägt ein süßes kleines grünes Höschen mit einem Kätzchen vorne. Dann zieht er sein Shirt aus und ich merke schnell, dass er seinen kleinen BH nicht trägt, was mich immer geil macht, selbst wenn ich einen Träger sehe. Da war nichts außer ihrem kleinen Höschen, ich kann ihren flachen Bauch, ihre dünnen kleinen Beine und vor allem ihre knospende kleine Brust vollständig sehen. Dann beginnt sie, anstatt sich sofort anzuziehen, mit meiner Schwester zu plaudern. Das gab mir weitere 45 Sekunden, um auf ihren wunderschönen kleinen jungfräulichen Körper zu starren. Schließlich zog er die neuen Kleider an und ging mit meiner Schwester nach unten. Als Nächstes schalte ich die Kamera aus und wieder ein, um sie so anzusehen, wie ich es jetzt tue.
An diesem Punkt steht mein 7-Zoll-Hahn in vollem Gruß himmelwärts. Das war der Punkt, an dem alle Logik mein Gehirn verließ und mein Werkzeug alles Denken machte. Ich rannte nach unten, als mein Schwanz mindestens halb hart war, weil er mit dem, was ich gerade gesehen hatte, nicht ganz nach unten ging. Ich fragte sie beide, ob sie nicht lieber House spielen würden. Beide stimmten wieder zu. Taylor und ich waren Mama und Papa, wie ich dachte, und Megan ist ihre Tochter. Also spielten Taylor und ich ungefähr 15 Minuten lang House und versuchten herauszufinden, wie wir mich von Megan wegbringen könnten. Ich wusste nicht, was ich mit Taylor allein machen sollte, aber ich dachte, ich sollte zumindest sehen, wohin er gehen könnte. Schließlich sagte ich ihnen, es sei Schlafenszeit und Taylor und ich müssten in mein Zimmer, weil es das Zimmer der Eltern sei. Es funktionierte, wir taten so, als würden wir meine Schwester nachts ins Bett bringen und gingen in mein Zimmer. Wir betraten mein Zimmer, als ich leise die Tür abschloss und mich umdrehte, um ihn anzusehen. Es gab einen Moment der Verlegenheit, und dann schlug ich vor, wie ein echtes Ehepaar ins Bett zu gehen. Also stiegen wir beide in mein Einzelbett und ich legte meinen Arm darüber, während ich ungefähr 30 Sekunden lang dort lag. Mein Schwanz war hart wie Stein und mein Herz schlug mit einer Million Meilen pro Stunde. Schließlich sprach er und sagte etwas, das mich zurückholte und mich umhaute. Es war, als hätte Gott mir diese Worte in den Mund gelegt, damit ich sie hören konnte. Er bat mich, Liebe zu machen wie ein Ehepaar. Ich konnte nicht glauben, was ich gerade gehört hatte und überlegte sofort, was ich ihm antworten sollte. Ich wollte sichergehen, dass ich sie richtig verstanden habe, sie antwortete ja und ich fragte sie, ob sie Sex haben wolle. Jetzt kann ich sagen, dass sie nicht wirklich wusste, was echter Sex ist, sie dachte wahrscheinlich, es sei nur Küssen und Berühren. An diesem Punkt wusste ich, dass ich eine meiner Fantasien begonnen hatte, die ich viele Male gewichst hatte.
Ich bückte mich und fing an, sie sanft auf die Lippen zu küssen, wir fingen an, uns zu lieben, sie hatte keine Ahnung, was sie tat, aber sie folgte mir ziemlich gut. Ich fuhr mit meiner Hand über ihren Rücken und fing an, ihren nackten, glatten Rücken zu reiben. Wir liebten uns weiter, als ich mit meiner Hand an ihrer Seite entlangfuhr und anfing, sie bis zu ihrer winzigen Brust zu bewegen. Ich arbeitete langsam neben ihr bis zu dem Punkt, an dem ich auf einer Linie mit ihren Brüsten war, und dann tat ich es. Ich ließ meine Hände über ihn gleiten und fing an, seine junge Brust zu reiben. Es war so toll, dass es nicht das erste Paar Nippel war, mit denen ich gespielt habe, und man konnte sie nicht einmal Nippel nennen, es waren nur kleine Beulen auf der Brust. Trotzdem, wie gesagt, es waren nicht die ersten Memes, die ich berührt habe, aber sie waren die erstaunlichsten. Ich schätze, ich habe mich beeilt, weil ich wusste, dass dieses junge Mädchen so falsch lag, wenn es mit meiner Brust spielte, aber ich spielte. Gerade als ich anfing, ihre Brust zu reiben und ihre seidig glatte Haut zu spüren, klopfte es an meiner Tür. Wir zuckten beide zusammen, als ich meine Hand von seinem Hemd nahm und mir im ersten Schock auf die Zunge biss. Wir standen beide auf und taten so, als wäre nichts passiert, als ich meine Tür aufschloss und öffnete. Gott sei Dank. Nur meine jüngere Schwester fragte sich, wo wir waren, weil wir sie für immer allein gelassen hatten. Das stimmte, 10 Minuten waren vergangen und alleine in dem anderen Raum zu sein, war ihm wahrscheinlich wie eine Ewigkeit vorgekommen. An diesem Punkt wusste ich, dass ich bei Taylor war und ich dieses dumme Spiel nicht spielen musste, um mehr Action zu bekommen. Ich habe meiner Schwester gesagt, dass ich nicht mehr spiele, und ich habe ihr gesagt, dass ich Taylor ganz schnell etwas sagen muss. Ich knallte die Tür vor meiner Schwester zu, weil ich wusste, dass sie wütend war, dass ich mehr Zeit mit ihrer Freundin verbrachte als sie. Nachdem ich meine Tür geschlossen hatte, sagte ich Taylor, sie solle an diesem Abend in mein Zimmer kommen, sobald meine Schwester eingeschlafen war und ich und sie fertig waren. Er nickte und bevor ich die Tür öffnete, um ihn herauszulassen, zog ich ihn zu mir und küsste seinen Arsch mit einem kleinen Griff. Wir beendeten den Kuss und ich öffnete die Tür, um ihn herauszulassen.
Jetzt war ich in meinem Zimmer mit dem größten Fehler, den ich je in meinem Leben hatte, einem 12-jährigen Mädchen, das Sex haben wollte, ohne zu wissen, was es war, und meine Schwester wartete ein paar Stunden. sich hinlegen.
Es war gegen 3 Uhr und natürlich war ich hellwach und wartete darauf, dass Taylor in mein Zimmer zurückkehrte, in der Hoffnung, dass sie es nicht vergessen hatte. Ich hatte mir das Video, in dem er sich umzog, fast 100 Mal auf meiner Digitalkamera angesehen und war bereit für die Realität. Endlich kommt er an, meine Tür öffnet sich langsam und er steckt seinen Kopf hinein und lächelt mich an, als er hereinkommt und die Tür wie ein Profi hinter sich abschließt. Er kommt herein und geht mit einem unschuldigen, schüchternen Grinsen auf mein Bett zu, was mich dazu bringt, ihn am ganzen Körper zu fressen Ich bedeutete ihm, zu mir ins Bett zu gehen, während ich die Decke anhob, um ihn hereinzulassen. Ich war bereits bis auf meine Boxershorts ausgezogen, als ich auf seine Rückkehr wartete. Er ging ins Bett und ich zog die Decke über uns, als wir wieder anfingen uns zu küssen. Ich hatte nicht erwartet, mich diesmal gegen ihn zu wehren, ich wusste, dass er es irgendwie wollte und bereit war zu handeln. Ich packte den Saum seines Shirts und zog es aus, als er es auf den Boden warf, ich ging die Treppe hinunter und fing an, an seinen Brustwarzen zu saugen, während er zusah, wie ich auf meinem Rücken lag und seine Haut genoss. Ich fing langsam an, von ihrer Brust über ihren Bauchnabel und den ganzen Weg bis zum Oberteil ihrer engen kleinen Pyjama-Shorts hinunterzusteigen. Ich hielt einen Moment inne, weil ich wusste, dass das, was ich gleich entdecken würde, der Gegenstand vieler meiner Träume war. Schließlich packte ich sie und zog sie mit seinem Höschen bis knapp über ihre Knie herunter, und dann zog ich sie vollständig aus, als er sie mit seinem Hemd auf den Boden warf. Ich richtete mich auf und sah ihren nackten, jungfräulichen Körper in vollem Umfang, er war wunderschön, alles, was ich mir vorgestellt hatte. Ich schaute auf ihre winzige enge Fotze, als ich sehen konnte, dass sie bereits feucht war, ein 12-jähriges Mädchen, das nass wurde, es war unglaublich. Seine Fotze war leicht mit frischen Haaren bedeckt, die nicht länger als ein paar Monate an ihm geblieben sein konnten. Ich betrachtete das aww dieser perfekten kleinen Kreatur. Er sah mich mit einem Lächeln an und wartete darauf, was ich als nächstes ihm gegenüber tun würde. Ich senkte langsam mein Gesicht zu seiner Muschi und fing an, sie sanft zu lecken. Meine Zunge wand sich ein wenig, als ich sie das erste Mal berührte, aber sie beruhigte sich schließlich, als ich weiter daran leckte. Ich fing an, ihre kleine Muschi mit meiner Zunge zu bearbeiten, es war das erste Mal, dass ich mit einem Mädchen auswärts gegessen hatte, aber ich war nicht nervös, da ich wusste, dass es das erste Mal war, dass sie draußen gegessen hatte. Als er anfing, nasser zu werden und sich vor offensichtlicher Lust zu winden, fuhr ich fort, ihn schneller und härter zu lecken. Nach etwa 5 Minuten Arbeit wurde sein Atem sehr schwer und ich kann sagen, dass ich ihm seinen ersten Orgasmus beschert habe. Er fing an zu keuchen und zu stöhnen, als ich seinen Mund bedeckte, damit er nicht zu viel Lärm machte. Dann kam es endlich, es war sehr wenig, aber ich vermutete, dass es nicht viel sein würde, weil er jung war. Unnötig zu sagen, dass ich jeden Tropfen davon leckte und ihre Fotze perfekt reinigte. Als ich sie ansah, konnte ich sehen, wie sich ihre Augen vor Freude über ihren ersten Orgasmus füllten. Ich wischte ihr die Tränen aus den Augen und küsste leicht ihre Lippen.
Jetzt bist du dran, sagte ich ihm, und er sah mich ein wenig verwirrt an, als ich ihm befahl, sich zu setzen. Ich steckte ihm meinen Schwanz ins Gesicht und erklärte ihm, dass es seine Aufgabe sei, meinen Schwanz wie einen Lutscher zu lutschen, um mir das gleiche Vergnügen zu bereiten, wie ich ihn gegessen habe. Als ihm klar wurde, was er vorhatte, fing er an, meinen Schwanz zu lutschen. Er konnte nur 3 Zoll in seinen Mund passen, 4 in einem großen Zug, aber es war immer noch großartig. Er arbeitete daran, während er seine Zunge bewegte, als wäre es nicht der erste Schwanz, den er lutschte. Sie saugte ungefähr 10 Minuten lang, als ich bemerkte, dass sie anfing, müde zu werden. Ich war kurz vor dem Orgasmus, aber ich wollte ihn mit meinem Sperma bedeckt sehen. Ich nahm meinen Schwanz heraus und legte ihn wieder auf seinen Rücken, während ich anfing, über ihn zu wichsen. Er sah mich wieder mit diesem unschuldigen Grinsen an, das war alles, was ich tun musste, und ich wurde hart. Der erste Schuss kam heraus und traf sie ins Gesicht, als sie ihr Gesicht abwischen wollte, der zweite Schuss traf ihre Hände, dann bedeckten der dritte, vierte und fünfte Schuss ihre kleinen Brüste. Ich sah meine kleine Göttin an, die da lag und mit Sperma bedeckt war. Er fing an, sich zu reinigen, indem er es mit seinen Händen aufhob und es leckte. Als wir wieder nackt miteinander schliefen, schnappte ich mir ein Taschentuch und half ihr, sich zu säubern. Wir liebten uns weitere 15 Minuten, sie beherrschte das Liebesspiel sehr schnell. Ich schaute schließlich auf und es ging auf 4:30 zu und ich wusste, dass wir beide schlafen mussten. Er stand von meinem Bett auf und fing an, sich anzuziehen. Nachdem ich mich angezogen hatte, stand ich auf und küsste ihn. Er hat mich gefragt, ob du gut im Sex bist. Ich erklärte ihm, dass dies kein echter Sex sei, sondern ein anderer und sicherer Sex. Er fragte mich, warum ich keinen richtigen Sex mit ihm haben wollte. Ich sagte ihm, dass ich dachte, er sei zu jung und dass es ihm zu diesem Zeitpunkt schrecklich weh tun würde, aber ich versprach ihm, bald echten Sex mit ihm zu haben. Er lächelte mich breit an und sagte, er könne es kaum erwarten, bis dieser Tag käme. Ich gab ihm einen weiteren Kuss und öffnete die Tür, damit er herauskommen konnte. Ich sah ihm nach, wie er die Treppe hinunterging, um zurück in den Salon zu gelangen. Ich schloss die Tür und lächelte über das, was gerade passiert war. Der Geruch von Sex war in meinem Zimmer überwältigend, aber an diesem Punkt war es wie der Duft von Rosen, weil er mich daran erinnerte, was gerade in meinem Bett passiert war. Ich ging ins Bett, um zu schlafen, und begann darüber nachzudenken, was wir tun würden, wenn wir das nächste Mal alleine wären.

Hinzufügt von:
Datum: November 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert